Inklusiv Theater

Inklusiv Theater

Ein Inklusionstheater mit einer Bühne für Alle, die mitmachen wollen.

Theater, Tanz, Bewegung, Schauspiel und ein kreatives Miteinander - das und noch viel mehr beschreibt das Theater der Inklusion.  

Das Inklusiv Theater wurde 2012 von Mitgliedern der Lebenshilfe Kärnten gegründet. Genau genommen schlug die Sternstunde in der Werkstätte Ledenitzen.
Als chinesischer Drache trat das Tanztheater erstmalig in Erscheinung, war aber auch schon beim Villacher Faschingsumzug und bei zahlreichen weiteren zahlreichen Veranstaltungen mit dabei.

Kreative Inszenierungen

Die Inszenierung des Inklusiv Theater wird gemeinsam von Menschen mit Behinderungen gestaltet. Mit dem Tanztheater wird der Gesellschaft gezeigt, dass Menschen mit Behinderungen selbstverständlich am Leben teilhaben und dieses mitgestalten können, wie andere Menschen auch. Sie beweisen, dass sie ebenso Talente in sich tragen und das Tanztheater als kreatives Ausdrucksmittel und Sprachrohr nutzen können. Sie können ihr Leben selbstbestimmt führen, wie alle anderen auch. Das Thema Inklusion​​​​​​​ wird im gleichnamigen Theater ganz groß geschrieben. Eine gleichberechtigte Teilhabe am Theater ist garantiert. Für Menschen mit Behinderungen ist es ein wesentliches Mittel, um an die Öffentlichkeit zu treten und eine Teilhabe an einer inklusiven Gesellschaft zu erreichen.

  • + Was bedeutet das Inklusiv Theater für Menschen mit Behinderung?

    Was bedeutet das Inklusiv Theater für Menschen mit Behinderung?

    Es gibt Menschen mit Behinderungen eine Bühne von Möglichkeiten, auf der sie beweisen können, was in ihnen steckt. Sie können etwas Neues ausprobieren. Es wird intensiv trainiert, geübt, getanzt, gelacht, Choreographien einstudiert und an der Umsetzung gearbeitet - das alles mit jeder Menge Spaß. Die Aufführungen, die regelmäßig bei diversen Veranstaltungen stattfinden, geben noch eine Extraportion Motivation und gesellschaftliche Anerkennung.

  • + Welche Stücke werden vom Tanztheater aufgeführt?

    Welche Stücke werden vom Tanztheater aufgeführt?

    Das Programm und die Planung der Stücke werden gemeinsam mit Menschen mit Behinderung erarbeitet. Moderner Ausdruckstanz ist ebenso ein wichtiger Bestandteil und wird besonders von den Menschen genutzt, welche sich verbal nicht ausdrücken können. Somit ist der zeitgenössische Tanz in Form vom Ausdruckstanz nicht nur ein Mittel zur kreativen Entfaltung, sondern sind auch Mittel zur Förderung der Ausdauer, körperlichen Bewegung und Koordination, der Erfüllung des Wunsches nach Selbstbestimmung und der Förderung der psychischen Gesundheit. Weitere Tanzstile, wie auch der Modern Dance, finden im Tanztheater Raum. Im regelmäßig stattfindenden Unterricht bzw. Tanztraining werden die verschiedenen Tanzformen geübt und perfektioniert.

  • + Wer kann beim Tanztheater mitmachen?

    Wer kann beim Tanztheater mitmachen?

    Das Inklusiv Theater richtet sich an Alle, die mitmachen wollen. Das Besondere ist, das wirklich alle mitmachen können, ob Menschen mit oder ohne Behinderung, Jugendliche, Erwachsene und Senioren. Auch derzeit besteht das Theater zur Hälfte aus Menschen mit und ohne Behinderung. "Das ist das Ziel der sozialen Inklusion - auf der Bühne ist jede und jeder gleich", erklärt Ute Neuner, Fachsozialbetreuerin bei der Lebenshilfe, den inklusiven Charakter. Unterstützung erhält sie von den Fachsozialbetreuerinnen Ute Neuner, Martina Jernull und Anita Winkler aus dem Team der Theatergruppe Ledenitzen. Somit kann man das Inklusiv Theater als ein Theater der Inklusion bezeichnen. Männer und Frauen zwischen 18 und 60 Jahren treten gemeinsam mit professionellen Tänzern und Freiwilligen auf.

  • + Welches Programm hat die Theatergruppe aktuell?

    Welches Programm hat die Theatergruppe aktuell?

    Mit dem Stück "Stein" brachte das Tanz Ensemble das letzte tänzerische Stück im Jahr 2019 über die Bühne. Das ist ein künstlerisches Tanz-, Performance- und Kunstprojekt des Theaters aus Ledenitzen. Unter der Leitung von Niki Meixner wurde der Stein als Leitmotiv des Programms genommen. In diesem Stück gibt es sogar einen "Inklusionsstein" - das sind Steine, die in anderen Steinen verfestigt sind. Das Inklusiv Theater will mit diesem ausdrucksstarken Stück sicherlich einen Stein des Anstoßes ins Rollen bringen und zum Nachdenken anregen.
    Aufgrund der aktuellen Corona-Krise finden aktuell leider keine Proben des Theaters statt. Das Inklusiv Theater freut sich jedoch schon auf die nächsten Theaterstücke und auf Ihren Besuch!
     

Kontakt und Information

Mag.ª Astrid Uggowitzer
Denkmalweg 8
9581 Ledenitzen
Telefon: 04254 2365 4124
Email: A.Uggowitzer@lebenshilfe-kaernten.at