Arbeiten im Tee Café Wolfsberg

Dislozierte Arbeit

Arbeiten außerhalb der Werkstätte ist bei der Lebenshilfe Kärnten auch möglich.

Arbeiten in der Brauwerkstatt

Dislozierte Arbeit

Die Lebenshilfe Kärnten betreibt auch eine eigene Brauwerkstatt

Arbeiten in der Brauwerkstatt

Dislozierte Arbeit

Die Lebenshilfe Kärnten betreibt auch eine eigene Brauwerkstatt

Dislozierte Arbeitsplätze

Die sogenannten dislozierten Arbeitsplätze innerhalb einer fähigkeitsorientierten Beschäftigung beschreiben im Grunde das Arbeiten in einer inklusiven Arbeitsumgebung. So werden beispielsweise auch in externen Betrieben Dienstleistungen übernommen, welche Beschäftigte der Werkstätten erledigen. Dies sind zum Beispiel Gartenarbeiten für Hotelanlagen oder Kuvertierungs- und Postarbeiten direkt im Wirtschaftsunternehmen vor Ort.

Viele begleitete Personen haben das Bedürfnis auch außerhalb der Werkstätten – mitten im gesellschaftlichen Leben – einer Arbeit nachzugehen. Daher beinhaltet ein Dienstleistungsangebot der Werkstätten das dislozierte Arbeiten. Kleine Gruppen von Menschen mit Behinderungen übernehmen mit den Begleitpersonen verschiedenste Dienstleistungen für Betriebe, öffentliche Einrichtungen oder Privatpersonen. Dadurch ist es möglich, dass Menschen mit Behinderungen am Arbeitsleben teilhaben, Erfahrungen sammeln und ihre persönlichen Kompetenzen und Fähigkeiten entwickeln. Verschiedenste Modelle von tage- oder stundenweiser Arbeit im Betrieb, als Einzelperson oder in der Gruppe sind möglich und orientieren sich an den jeweiligen Bedürfnissen des Einzelnen. Innerhalb der Lebenshilfe Kärnten gibt es mit dem Postshop Ledenitzen, dem Gartenteam der Werkstätte Ledenitzen, dem Katzlhof und dem TeeCafé Lebensg‘fühl in Wolfsberg sowie schon bald dem TeeCafé in Spittal bestehende Möglichkeiten, außerhalb der Werkstätten einer Beschäftigung nachzugehen, aber sich dennoch innerhalb des institutionellen Rahmens einer Behindertenwerkstatt zu befinden. Mit weiteren inklusiven Projekten, die von der Lebenshilfe Kärnten organisiert werden, wird ebenfalls für Menschen mit erhöhtem Unterstützungsbedarf eine Teilhabe am Arbeitsleben ermöglicht. 

  • + Wie sieht z.B. ein Arbeitstag im Bereich des dislozierten Arbeitens aus?

    Wie sieht z.B. ein Arbeitstag im Bereich des dislozierten Arbeitens aus?

    Zum Beispiel gibt es in Ledenitzen ein Gartenteam mit Assistenzbedarf, das an jedem Arbeitstag in der Früh zu einer Hotelanlage aufbricht und dort für die Gartenanlage zuständig ist. Mit Assistenz als Begleitung werden die Aufgaben eigenständig erledigt und nach getaner Arbeit kehrt man wieder zur Lebenshilfe-Werkstätte zurück. Es besteht bei der Hotelanlage kein Arbeitsverhältnis, es handelt sich hier um einen Arbeitsauftrag, der an die Lebenshilfe Kärnten ausgelagert wird. 

  • + Wo befinden sich die inklusiven Beschäftigungsplätze innerhalb der Lebenshilfe Kärnten?

    Wo befinden sich die inklusiven Beschäftigungsplätze innerhalb der Lebenshilfe Kärnten?

    • Gartenteam Ledenitzen 
    • Postshop Ledenitzen 
    • Katzlhof 
    • TeeCafé Lebensg’fühl 
    • Kleine Zeitung Inklusiv 
  • + Kann man sich für einen bestimmten Beschäftigungs-Platz wie zum Beispiel im TeeCafé bewerben?

    Kann man sich für einen bestimmten Beschäftigungs-Platz wie zum Beispiel im TeeCafé bewerben?

    Die Zuteilung der dislozierten Arbeitsplätze erfolgt je nach Verfügbarkeit bzw. freien Plätzen sowie persönlichen Weiterentwicklungsmöglichkeiten und Interessen der begleiteten Personen.

Kontakt und Information

Lebenshilfe Kärnten Gemeinnützige Betriebs GmbH
Morogasse 20
9020 Klagenfurt am Wörthersee
Telefon: 0463 33281 1011
Email: landesleitung@lebenshilfe-kaernten.at

News Dislozierte Arbeitsplätze